Pressemitteilung
21. Februar 2018 

  

Verursacher & Unterstützer der unkontrollierten Masseneinwanderung trafen sich zum politisch korrekten Beschwichtigungsaustausch ohne besorgte Bürger

Cottbuser CDU-OB bei Steinmeier: Treffen der Freunde der Masseneinwanderung 

Die Einladung des Bundespräsidenten an ausgewählte Unterstützer der Masseneinwanderung kommentiert der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg, Andreas Kalbitz:

„Die Bürger aus Cottbus durften die politisch korrekte Wohlfühlatmosphäre der Freunde der Masseneinwanderung nicht stören – weder Zukunft Heimat noch andere um den Zustand ihrer Heimatstadt besorgten Bürger waren zu dieser Farce eingeladen worden.

Das verwundert auch nicht, wenn man weiß, dass Steinmeier in der alten GroKo mitverantwortlich für die unkontrollierte Masseneinwanderung war und der Cottbuser CDU-OB gar nicht genug Flüchtlinge in die Stadt holen konnte, um sich als 100.000-Einwohner-OB wichtig fühlen zu können.

Und wenn Steinmeier jetzt androht, Cottbus zu besuchen, um auch dort nochmals einen Monolog mit den Gutmenschen zu führen, zeigt das nur den Realitätsverlust dieses SPD-Apparatschiks.“


Lion Edler

Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: 0171 - 5654618

Mail: presse@afd-fraktion-brandenburg.de

---