Pressemitteilung

29. Juni 2016

 

Bei Rot-Rot können jetzt auch Männer Kinder gebären!

 

Zur Unterstützung von Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch erklärt der sozialpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Steffen Königer: „Die AfD-Fraktion unterstützt ausdrücklich das Anliegen, Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch zu helfen und sie dabei finanziell zu unterstützen. Wogegen wir uns aber verwehren, ist eine ideologische, unausgegorene Klientelpolitik.“


Im Sozialausschuss forderte die CDU, Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch finanziell bei der künstlichen Befruchtung stärker zu unterstützen. Dazu muss das Land die Mittel aus dem Bundesprogramm kofinanzieren.


Die Koalitionspartner aus SPD und Linken waren zwar bereit, dies zu prüfen. Allerdings nur, wenn die Landesregierung gleichzeitig eine Ausweitung des zu unterstützenden Personenkreises auf gleichgeschlechtliche Paare befördert. Dazu sollen Gespräche mit dem Bundesfamilienministerium geführt werden.


Königer weiter: „Diese Definition bedeutet schlicht nichts anderes, als die natürlichen Unterschiede zwischen Frau und Mann per Gesetz abzuschaffen. Wieder beweisen die Regierungsfraktionen, dass wirklichkeitsferne Ideologien und nicht gesunder Menschenverstand in unserem Land Verantwortung tragen.“


Lion Edler

Pressestelle

---