fraktion_logo_nachbau_v1.3_reinblau
Pressemitteilung
07.10.2020

AfD-Fraktion: Nach Entwendung eines Gedenkkranzes begehen Unbekannte weitere Sachbeschädigung

Nachdem am 25. September an der Gedenkstätte Seelower Höhen ein Gedenkkonzert anlässlich des 75. Jahrestags des Kriegsendes stattfand und ein in diesem Rahmen abgelegter Kranz der AfD-Fraktion entwendet wurde, konnte dieser von der Polizei ausfindig gemacht werden. Nun wurde jedoch erneut Sachbeschädigung von Unbekannten begangen. Sowohl vom Kranz der AfD-Fraktion als auch von einem Kranz des Landtagsabgeordneten der AfD-Fraktion, Franz Wiese, wurde jeweils eine Schleife entfernt.

Der Landtagsabgeordnete der AfD-Fraktion, Franz Wiese, erklärt hierzu: „Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der AfD-Fraktion, Steffen Kubitzki, nahm an dem Gedenkkonzert teil und legte im Namen unserer gesamten Fraktion einen Kranz für die Opfer des Krieges nieder. Noch am selben Abend wurde dieser dann entwendet und in ein Gebüsch geworfen. Die Polizei konnte ihn zwar ausfindig machen, doch offenbar konnten es sich einige Unbekannte nicht nehmen lassen, erneut am Kranz zu Werke zu gehen. Diesmal traf es obendrein meinen eigenen Kranz. Das andauernde Ausgrenzen und auch solche kleineren Angriffe gegen die AfD sind beschämend, gerade im Rahmen einer solchen Veranstaltung. Ein Gedenkkranz für die Opfer des Weltkrieges sollte unter keinen Umständen zum Ziel politisch motivierter Straftaten werden.“
Pressekontakt:

Natalja Czechura
Telefon (0331) 966-1881
E-Mail: presse@afd-fraktion.brandenburg.de
facebook twitter youtube website instagram 
fraktion_logo_nachbau_v1.3_reinblau