Pressemitteilung
22. Juni 2019

  

Thomas Jung:

„Sicherheitszentrum CB? Ein Tropfen auf den heißen Stein!“

Im neuen Cottbuser Sicherheitszentrum ist je ein Mitarbeiter von Polizei und Ordnungsamt  an Werktagen zwischen 10 und 20 Uhr auf 70 Quadratmetern in drei Räumen präsent. Nur während des Cottbuser Stadtfestes vom 21. bis 23. Juni gelten für das Zentrum in der Berliner Straße erweiterte Öffnungszeiten: Freitag und Samstag bis 1.30 Uhr - Sonntag bis Mitternacht.

Der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag Brandenburg, Thomas Jung, meint dazu:

„Das sogenannte Sicherheitszentrum ist doch nur ein Tropfen auf den heißen Stein. Auch wenn man eine dauerhaft besetzte Citywache daraus machen würde, reichen diese Maßnahmen bestenfalls zur Beruhigung für die Bevölkerung aus, beheben aber nicht das Problem von dauerhaft randalierenden, zugewanderten Intensivtätern. Die gehören ausgewiesen. Hier müssen die Bürger vor Ort wieder einmal die schweren einwanderungspolitischen Fehler der rot-roten Landesregierung ausbaden. Mehr Polizei gegen ausländische Intensivtäter kann doch keine Lösung sein. Ausländische Straftäter müssen sofort abgeschoben werden.“

 

Pressekontakt:

Detlev Frye
Telefon (0331) 966-1880
E-Mail: presse@afd-fraktion.brandenburg.de

Zur Nachrichtenzentrale der AfD-Fraktion Brandenburg

Soziale Medien:

Bei Facebook: http://facebook.com/afdfraktion
Im Netz: http://www.afd-fraktion-brandenburg.de
Bei Twitter: https://twitter.com/AfD_FraktionBB
Bei Instagram: https://www.instagram.com/afdfraktionbb/

---