Pressemitteilung
4. Dezember 2019

  


Christoph Berndt: „Blockparteien und linientreue Direktoren lassen DDR fortleben“

Die etablierten Parteien des Brandenburger Landtags haben am Mittwoch ihre Blockadehaltung gegenüber der AfD-Fraktion fortgesetzt und mehrheitlich gegen die Wahl des AfD-Landtagsabgeordneten Dr. Christoph Berndt zum Vorsitzenden des Kulturausschusses des Landtags gestimmt. Angesichts der Geschäftsordnung des Landtags hat die AfD-Fraktion bei der Bestimmung der Ausschussvorsitzenden des Landtags prinzipiell einen Anspruch auf eine adäquate Berücksichtigung entsprechend ihrer Fraktionsstärke.
 
Dazu teilt Dr. Christoph Berndt mit:
 
„In den gehässigen Kommentaren der Blockparteien und den peinlichen Briefen linientreuer Direktoren lebt die DDR fort. Ihre Wiedergänger führen uns vor Augen, dass nicht alles gut war in der DDR. Die Ausgrenzung eines Viertels der Brandenburger Wähler offenbart einen blamablen Mangel an demokratischer Kultur.“
 

 

Pressekontakt:

Lion Edler
Telefon (0331) 966-1880
E-Mail: presse@afd-fraktion.brandenburg.de

Zur Nachrichtenzentrale der AfD-Fraktion Brandenburg

Soziale Medien:

Bei Facebook: http://facebook.com/afdfraktion
Im Netz: http://www.afd-fraktion-brandenburg.de
Bei Twitter: https://twitter.com/AfD_FraktionBB
Bei Instagram: https://www.instagram.com/afdfraktionbb/

---